Der Hexenkessel "kocht über"

293 Fahrer kämpften um Siege und Platzierungen und blieben alle unverletzt. Etwa 10000 Fans feierten die Fahrer. Erstmals gab es einen Pokal für den jüngsten Teilnehmer. Der Stellvertretende Stadtpresident Walter Scholz würdigte Kevin Simon(14) aus Hugoltsdorf. Zuschauermagnet war der "Modified Traktor". Seine 3000PS sorgten für ohrenbetäubenden Lärm. Das größte Höhenfeuerwerk aller Rennen sorgte für eine stimmungsvolle Nacht. Für die jüngsten Fans war eine extra Rennstrecke aufgebaut, auf der sie ihr können beweisen konnten. Günter Ziemann wurde von Stadtpresident Harry Glawe und EU-Kandidat Werner Kuhn für sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

 Quelle: Grimmener Osstsee-Zeitung

Was für ein Wochenende!! Es hätte fast nichts besser laufen können.Das Wetter war, um es kurz zu fassen, geil. Die Organisation hervorragend und die Stimmung Top. Die Abendveranstaltung war auch sehr gut besucht, was durch das Tolle Feuerwerk unterstrichen wurde. Die Bahn war zwar nur in einem mäßigem Zustand aber es liegt scheinbar an dem Standort, da dort nur Sandboden ist und kein richtiger Lehm, denn Vorbereitet war sie super!! Der Bahndienst war bemüht das beste daraus zu machen. Aber was uns nicht gefallen hat, und ich denke da stimmen andere zu, es wäre schöner wenn die listen der Startaufstelung an 2 Stellen auf dem Gelände verteilt ausgehängt würden! Wir waren insgesamt mit 6 Fahrzeugen angereist,2x 80ger,2x 140ger und 2x Allradklasse. Unsere beiden neuen Fahrer probierten sich in der starken 80PS klasse, und Gewonnen leider nur an Erfahrung was man nächstes mal besser machen machen muss. Jedoch waren gute Ansätzte zu sehen die hoffen lassen.In der 140PS Klasse ging es ziemlich hart zu Sache, dar in dieser Klasse kaum schlechte Autos starten. Wir starteten mit unseren beiden Honda`s mit Jens und Majo am Steuer. Sie konnten sich durchsetzten, waren schnell unterwegs und die Autos blieben zuverlässig, sodass sie sich beide bis ins Finale fahren konnten. Im Finale wurde es dann richtig eng. Alle Fahrzeuge fast gleich schnell bis auf Autohaus am Flugplatz, der sich gleich absetzten konnte und auch gewann. Dahinter wurde es spannend, auf 2 Kajos, auf 3 und 4 Jens und Majo die um jeden Meter Kämpften. So blieb es dann auch am Ende, Jens holte Platz 3, Majo den 4. Gut gefahren und alles heile gelassen und somit waren wir dann auch mit nur einem Pokal zufrieden. In der Allradklasse starteten Martin und Majo, jedoch stand das Glück am diesem Wochenende nicht auf unserer Seite. Martin sein Audi Coupe Quattro lief sehr gut, er bewies wieder das er zu den schnellsten der Klasse gehört, aber einmal Überschlagen, 2mal rausgedreht und  1mal "Plattfuß", damit war nichts zu holen. Majo fuhr mit seinen kleinen Ersatzwagen, der jedoch noch so seine kleinen Macken hatte und auch nicht ausreichend Punkte einfahren konnte. Es war ein tolles Wochenende! Auch wenns Streßig war, hat es uns mal wieder sehr gut gefallen und bewiesen das Grimmen eine Klasse für sich ist! Vom Fahrerlager bis zur Abendveranstaltung ist alles Organisiert. Jetzt ist erstmal wieder ein bischen Pause, wir werden uns auf Stavenhagen vorbereiten, bis dahin schöne Grüße vom

TEAM ENGELSWACHT...

wenige Bilder gibts HIER... wir müssten uns mal einen Fotografen anheuern...